Eishockey-Wetten: Penny DEL

Dank der großen Erfolge der deutschen Nationalmannschaft erlebt Eishockey in Deutschland gerade eine kleine Renaissance. Die deutschen Kufencracks sind auf dem Eis längst kein Underdog mehr und bringen durch die DEL sogar Weltstars wie Leon Draisaitl hervor. Wir schauen mit euch in Deutschlands beste Eishockey-Liga und zeigen euch, welche Eishockey-Wetten sich in der DEL lohnen.

Buchmacher-Tipp für DEL-Wetten:

 

Bet365 ist auch bei den Eishockey-Wetten breit aufgestellt und bietet neben der NHL auch viele DEL-Wetten an. Mit dabei ist natürlich auch die Langzeitwette auf den deutschen Meister.

Überblick: Die DEL

Die Deutsche-Eishockey-Liga (DEL) ist die höchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Gegründet wurde die Liga im Jahr 1994 und wurde für viele anderen Ligen Vorreiter und Vorbild in der Vermarkung. Durch die erlaubte Auslagerung der Profimannschaften in Kapitalgesellschaften fließt seit jeher mehr Geld in die Liga und bietet so beste Voraussetzungen für eine professionelle Struktur.

Zuletzt sicherte sich die Liga einen neuen Sponsoring-Partner und zog mit dem Lebensmittel-Discounter zugleich einen neuen Namensgeber an Land. Seit letzter Saison heißt die Liga nun offiziell Penny DEL.

Eishockey-Tradition in Bayern und am Rhein

Eishockey hat in einigen Regionen Deutschlands eine lange Tradition und wird hierzulande schon seit über 100 Jahren in organisierten Wettkämpfen gespielt. Das erste belegbare Eishockeyspiel auf deutschem Boden fand bereits im Jahr 1887 in Berlin statt.

Besonders stark vertreten sind Eishallen und Eishockey-Klubs vor allem in Süddeutschland und dem Rheinland. Die ersten deutschen Meister nach den Anfängen in Berlin wurden Füssen, Bad Tölz und auch zwei Vereine aus Krefeld.

In Süddeutschland gehören mittlerweile Klubs wie die Augsburger Panther, Red Bull München und die Nürnberger Ice Tigers zum Establishment der DEL. In Krefeld sind zudem mit den Pinguinen sogar der Nachfolge-Klub vertreten, der bereits als KEV im Jahr 1952 Meister wurde.

Richtige Derbys und Hochspannung auf dem Eis gibt es auch regelmäßig bei den Duellen zwischen den Kölner Haie und Düsseldorfer EG. Beide Klubs holten zusammen 16 deutsche Meisterschaften.

Multifunktionsarenen und NHL-Glanz

Eine entscheidende Phase für die Entwicklung der DEL war vor allem die Jahrtausendwende: Rund um das Jahr 2000 wurden in Deutschland einige hochmoderne Arenen fertiggestellt, die alle heute noch im Einsatz und mehr als 10.000 Zuschauern Platz bieten. Zu den größten Hallen in der DEL gehört die Lanxess Arena in Köln (18.7000 Zuschauer) und die SAP-Arena in Mannheim (13.600 Zuschauer)

Ebenfalls für ordentlichen Fan-Zuwachs sorgte auch der Glanz von einigen NHL-Spielern im Jahr 2004. Damals überbrückten einige Weltstars den NHL-Lockout in der DEL und spielten für eine Saison wieder in Deutschland.

DEL-Wetten: Die Gegenwart

Mittlerweile geht die DEL in die Saison 2021/2022 und dürfte auch in der kommenden Spielzeit wieder sehr spannend werden. Die Liga überstand die Coronavirus-Pandemie etwas glücklich und musste den Restart zunächst einige Male verschieben. Schlussendlich zog die DEL ihre letzte Saison aber mit einem Turboprogramm durch und endete mit der achten Meisterschaft der Eisbären Berlin.

Zu den aktuellen Topklubs gehören in DEL derzeit neben den Eisbären Berlin vor allem Red Bull München und die Adler Mannheim. Alle drei Klubs stehen ein wenig über dem Rest der Liga und machten die Meisterschaft in den vergangenen fünf Jahren unter sich aus.

Danach folgen mit dem ERC Ingolstadt, den Grizzlys Wolfsburg und mittlerweile auch den Fischtown Pinguins drei heiße Verfolger der Ligaspitze. Alle können überraschen und standen zuletzt immer regelmäßig in den Playoffs. Wolfsburg wurde letzte Saison bereits zum vierten Mal Vizemeister und gehört seit Jahren ebenfalls zu den Topadressen im deutschen Eishockey.

Eishockey-Hochburgen am Rhein schwächeln

Die Kölner Haie und Düsseldorfer EG gehören zu den Gründungsmitgliedern der DEL und sehen sich selbst als Meisterschaftsanwärter. Die Wahrheit ist jedoch eine andere: Der KEC und die DEG schwächeln seit Jahren und können trotz der guten Standort-Voraussetzungen kaum noch um den Titel mitspielen.

Letztmals an den Rhein ging eine Meisterschaft im Jahr 2002, als die Haie ihre achte Meisterschaft holten. Seitdem mehren sich eher die letzten Plätze, Negativrekorde und enttäuschte Fans.

Eishockey-Wetten: Alle DEL-Klubs

VereinBemerkung
Augsburger PantherTraditionell heimstark
Eisbären Berlin8-facher und aktueller Meister
Bietigheim SteelersAufsteiger aus DEL2
Fischtown PinguinsErst seit 2016 in der DEL
Düsseldorfer EG8-facher Meister
ERC IngolstadtMeister 2014
Iserlohn RoostersHeimspiel-Hölle: "Seilersee"
Kölner HaieHöchster Zuschauerschnitt
Krefeld PinguineLetzte Playoff-Teilnahme: 2015
Adler Mannheim8-facher Meister, zuletzt 2019
EHC Red Bull MünchenTriple-Meister 2016-2018
Straubing TigersGrößter Erfolg: Halbfinale 2012
Schwenninger Wild WingsLetzter 2020 (bei Abbruch)
Grizzlys Wolfsburg4-facher Vizemeister

DEL-Eishockey-Wetten: Auf- und Abstieg

Ganz neu in der DEL ist der wiedereingeführte Auf- und Abstieg. Jahrelang war die DEL eine geschlossene Gesellschaft und sicherte somit auch stets wirtschaftliche Erfolge.

Aufgrund des sportlichen Anreizes wurde mit der neuen Saison nun aber wieder der Auf- und Abstieg eingeführt. Fortan können also auch wieder Vereine aus der zweitklassigen DEL2 in die DEL aufsteigen. Erster Aufsteiger und das 15. DEL-Mitglied sind ab sofort sind Bietigheim Steelers aus der Nähe von Stuttgart.

Die Fans abseits der DEL dürfen also wieder auf einen Aufstieg ihrer Mannschaft hoffen, und wir können bei den DEL-Eishockey-Wetten auch auf die Auf- und Absteiger wetten.

Vorbild für Aufsteiger: Fischtown Pinguins

Ein gutes Vorbild für die DEL-Aufsteiger sind die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven. Die Seestädter spielen erst seit dem Jahr 2016 in der DEL und legten seitdem eine rasante Entwicklung hin. Wurden die Nordlichter erst noch vom Rest der Liga belächelt, folgten zum Start direkt zwei Playoff-Teilnahmen nacheinander.

Mittlerweile gehört Bremerhaven sogar zum Kreis der ständigen Playoff-Anwärter und ein gefürchteter Favoritenschreck.

Die Pinguins zeigen in der DEL also eindrucksvoll, dass man auch mit wenig Etat gutes und erfolgreiches Eishockey spielen kann. Im ansonsten strukturschwachen Bremerhaven sind die Pinguins sogar ein Aushängeschild der Stadt und bei den Fans äußerst beliebt.

Unterschätzen sollte man die Pinguins nicht den Eishockey-Wetten von daher nicht…

Eishockey-Wetten: Wettarten

Kommen wir nun zu den Wettarten bei Eishockey-Wetten auf die DEL. Bei den Kufen-Cracks gibt größtenteils ähnliche oder gleiche Wetten wie im Fußball.

Natürlich wettet man auch beim Eishockey in erster Linie auf den Sieger der Partie. Größter Unterschied zum Fußball ist, dass es beim Eishockey kein Unentschieden gibt.

3-Weg oder 2-Weg?

Steht es nach 3. Dritteln (Spielzeit jeweils 20 Minuten) remis, so gibt es eine kurze Verlängerung oder sogar ein Penaltyschießen. Ich persönlich bevorzuge daher die Eishockey-Wetten auf den „Sieger des Spiels.“

Also eine 2-Weg-Wette: Bei dieser Wette ist es egal, ob das Team nach der regulären der Spielzeit, der Verlängerung oder erst dem Penaltyschießen gewinnt.

Spielt ihr eine Wette als 3-Weg, so bezieht sich der Tipp auf den Ausgang des Spiels nach der regulären Spielzeit. Also nach drei Dritteln.

Hohe Quoten auf Unentschieden bei Eishockey-Wetten

Aufgrund der statistischen Seltenheit von Unentschieden, gibt es im Eishockey für einen Tipp auf X auch dementsprechend hohe Quoten. Durchschnittlich gibt es daher bei Eishockey-Wetten auf Unentschieden auch gerne Quoten zwischen 4.00 oder sogar knapp 5.00

Statistisch gesehen gehen in Deutschland rund 20-25 Prozent der DEL-Spiele nach 60 Minuten ohne Sieger zu Ende.

Eishockey-Wetten: Gesamtzahl aller Tore

Gerne gespielt werden beim Eishockey auch Wetten auf die Gesamtzahl aller Tore. Generell fallen beim Eishockey immer mehr Tore als beim Fußball.

Eine klassische Eishockey-Wette auf Tore ist zum Beispiel die Over/Under 4,5 Tore oder 5,5 Tore. Bei fünf und sechs Toren liegt so in etwa die unsichtbare Grenze zwischen torreichen und eher torarmen und langweiligen Partien.

Formkurven beachten

Für Eishockey-Wetten auf Tore sollte ihr unbedingt die aktuelle Form der Klubs checken. In der langen Eishockey-Saison mit über 50 Vorrundenspielen durchleben die Vereine immer verschiedene Phasen. Mal treffen die Stürmer und der Klub hat einen Lauf. Genauso oft kommen aber auch Negativserien mit fünf oder sechs Niederlagen nacheinander vor.

Tipp: Meiner Erfahrung nach sind Formkurven der letzten 5 oder 10 Spiele bei Eishockey-Wetten extrem wichtig. So wichtig und aufschlussreich, wie in keiner anderen Sportart.

Ergebnisse und die Formkurven checken könnt ihr ganz entspannt bei Flashscore.

Strategien für Eishockey-Wetten

Noch mehr Infos über spezielle Strategien bei Eishockey-Wetten erhaltet ihr in meinem Sonderbericht: „Eishockey-Wetten: Strategien.“

Dort erfahrt auch noch mehr Infos über mögliche Livewetten und warum es wichtig ist, gerade auf späte Tore im Eishockey zu wetten.

Exkurs: Regelkunde DEL

Damit ihr bei euren Eishockey-Wetten in der DEL keine bösen Überraschungen erlebt, folgt jetzt nochmal ein kleiner Exkurs mit den wichtigsten DEL-Regeln:

Spielzeit:

  • 3 x 20 Minuten in drei Dritteln 

Bei unentschieden = 5 Minuten Verlängerung im Modus Sudden Death („Wer als Erstes trifft, gewinnt das Spiel)

Kein Sieger nach der Verlängerung = Penaltyschießen

Punkte:

  • 3 Punkte für einen Sieg nach regulärer Spielzeit.
  • 2 Punkte nach Verlängerung oder Penaltyschießen.
  • 1 Punkt für Remis nach 60 Minuten (Trostpunkt für Verlierer in Overtime/ Penaltyschießen)

Strafen:

  • 2 Minuten für Fouls (Beinstellen, Haken, Halten, Übertriebene Härte, etc.)
  • Kassiert das Team in Unterzahl ein Gegentor, wird die Strafe aufgehoben
  • Wichtig: Auch zwei Strafzeiten (5-gegen-3) sind möglich. Ebenso größere Strafen bei härten Vergehen (2+2 Minuten, Spieldauer)

Die DEL im TV

Medienpartner der Penny DEL ist Magenta Sport. Der Online-TV-Anbieter ist eine Tochter der Deutschen Telekom und ist bereits seit einigen Jahren Partner des deutsches Eishockey. Bei Magenta Sport könnt ihr alle DEL einer Saison im Livestream verfolgen.

Einzelne Spiele der Vorrunde und auch der Playoffs laufen außerdem auch im TV bei Sport1.

Eishockey-Wetten: Wer wird deutscher Meister?

Nach dem Triumph der Eisbären Berlin in der Turbo-Saison erwartet uns auch in der neuen Spielzeit wieder heiße Duelle auf dem Eis. Der Meisterschaftskampf verspricht Hochspannung und gilt als offen.

Vor allem die Roten Bullen vom EHC Red Bull München hoffen wieder auf den Titel, ebenso wollen auch die Adler Mannheim wieder angreifen. Mit Ingolstadt und Wolfsburg hoffen zudem zwei Klubs vom „best of the rest“ auf ihre Chance.

Wir machen für euch den Quotencheck der momentanen Favoriten (05.11.21): 

  • EHC Red Bull München – 3,00
  • Adler Mannheim – 3,50
  • Eisbären Berlin – 5,00
  • Grizzlys Wolfsburg – 8,5

Buchmacher-Tipp:

Für Eishockey-Wetten auf die DEL empfehlen wir euch das Wettangebot von Bet365. Dort findet ihr ein großes Portfolio an DEL-Wetten aller Art.

Autor: "Kieran" - Status: Experte
Frag den Autor

Früher war ich Torwart und Schiedsrichter auf dem Dorf, jetzt bin ich als Sportredakteur live dabei und immer up to date. Von mir gibt es alle Tipps für Fußball, Tennis oder auch die Tour de France. Nur meine Lieblingswette ist übrigens nicht sportlich, aber ebenso umkämpft: Wer gewinnt den Eurovision Song Contest?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.