Bundesliga-Aufsteiger-Wetten

In der 2. Liga kämpfen jedes Jahr mindestens eine Hand voll Vereine um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Das große Ziel: Endlich wieder erstklassig sein und „nie mehr, nie mehr 2. Liga!“ Nach den Abstiegen von Schalke 04 und Werder Bremen erwartet uns in der Saison 2020/2021 die wohl wirklich beste 2. Liga der Welt mit Traditionsklubs ohne Ende. Hat der HSV dabei überhaupt noch eine Chance auf den Wiederaufstieg oder werden die Rothosen jetzt zum biederen Zweitligisten für immer? Sportwettenfm.de macht dich zum Insider für deine Bundesliga-Aufsteiger-Wetten!

Buchmacher-Tipp: Hier gibt es Bundesliga-Aufsteiger-Wetten!

Bei LeoVegas findest du  jeweils eine Wette auf den Meister der 2. Liga sowie die klassische Wette auf die Aufstiegsplätze 1 bis 3. Was dich bei den Löwen unter den Buchmachern erwartet, erfährst du in unserem Erfahrungsbericht.

 

Ausgangslage Saison 2020/2021

Ob mit Corona oder nicht, der HSV ist auch in der Saison 2021/2022 wieder nur zweitklassig. Die Hanseaten versauern bereits das dritte Jahr in Folge im Unterhaus und gehören auch in dieser Spielzeit wieder zu den Favoriten um den Aufstieg. Also besser gesagt: Bis sie es wieder verbocken…

Neben dem HSV sind in diesem Jahr neuerdings auch zwei ehemalige Bundesliga-Topklubs in der 2. Liga: Schalke 04 und Werder Bremen sind aus der Bundesliga abgestiegen und sind die nächsten beiden prominenten Namen im Unterhaus.

Bereits in das dritte Jahr in der 2. Liga gehen indes die ehemaligen Bundesliga-Traditionsklubs Hannover 96 und 1. FC Nürnberg. Beide wollten letzte Saison unbedingt den Wiederaufstieg und scheitern deutlich.

Holstein Kiel spielte im vergangenen Jahr eigentlich eine richtig starke Saison und kickte im DFB-Pokal sogar sensationell die Bayern raus. Im Kampf um das Bundesliga-Ticket ging den Störchen am Ende aber die Puste aus. Holstein musste wegen eines Corona-Falls zeitweise in die Quarantäne und verlor dann in der Relegation entkräftet gegen den 1. FC Köln.

Quoten-Check Favoriten

LeoVegas bietet dir folgende Quoten (Stand: 07.12.20) für die großen Namen der 2. Bundesliga an:

VereinGewinnerTop-3
HSV2.751.25
Greuther Fürth7.002.00
Hannover 969.002.25
VfL Bochum9.002.25
Fortuna Düsseldorf11.002.75
Holstein Kiel112.75

Überraschungsteams?

Fast in jeder Zweitliga-Saison gibt es ein Überraschungsteam, das den großen Favoriten in die Quere kommt. Vor zwei verdrängten die gut eingespielten Heidenheimer den großen HSV vom 3. Platz und schafften es in die Relegation. Im Jahr zuvor schaffte der SC Paderborn als Drittliga-Aufsteiger den Durchmarsch von der 3. Liga in die Bundesliga.

Auch in der Saison 2021/2022 ist wieder mit einem Überraschungsteam zu rechnen. Der FC St. Pauli war in vergangenen Saison lange Zeit auf einem Abstiegsplatz, spielte daraufhin jedoch eine unfassbar starke Rückserie und wurde am Ende sogar bestes Rückrunden-Team. Nicht, dass bald St. Pauli in der 1. Liga spielt und der HSV immer noch nicht…

Unberechenbare Aufsteiger

Auch nicht zu unterschätzen sind die Aufsteiger aus der 3. Liga. Die Liga-Neulinge nehmen den Schwung vom Aufstieg mit in diese Saison und überraschen zumeist in der Hinrunde mit guten Ergebnissen.

Der VfL Osnabrück und Karlsruher SC belegten vor zwei Jahren an den ersten Spieltagen beide einen Platz unter den Top-5. Erst im Laufe der Saison gingen den Neulingen – und das ist typisch für Aufsteiger – die Puste aus.

Ein direkter Durchmarsch von der 3. Liga bis in die Bundesliga ist eher selten. Zuletzt schaffte der SV Darmstadt dieses Kunststück im Jahr 2015. Eine gute Rolle ist den Aufsteigern aber immer zuzutrauen. Gut möglich also, dass die beiden Ost-Klubs Dynamo Dresden und Hansa Rostock einige Siege gegen größere Klubs holen.

Nicht so einfach: Wiederaufstieg

In England erhalten Premier-League-Absteiger eine Fallschirm-Zahlung, um in der 2. Liga mit deutlich weniger Einnahmen nicht direkt noch eine Liga tiefer durchgereicht zu werden. Schaut man auf das Abschneiden der Bundesliga-Absteiger, ist eine solche Zahlung auch hierzulande durchaus angebracht…

Der Trend: Immer mehr Bundesliga-Absteiger verpassen den direkten Wiederaufstieg und haben in der 2. Liga große Probleme. In der Spielzeit 2019/2020 stolperte Hannover 96 mit großem Etat durch die Liga und stabilisierte sich erst nach einem Trainerwechsel zum Ende der Saison. Mit-Absteiger 1. FC Nürnberg traf es sogar noch härter und sicherte den Klassenerhalt gerade so über die Relegation. Einzig der VfB Stuttgart schaffte den sofortigen Wiederaufstieg.

Statistik: Wiederaufstieg im ersten Jahr oder nie?

Die Statistik ist beim Thema Wiederaufstieg eindeutig: 32,4 % aller Bundesliga-Absteiger schafften im ersten Jahr in der 2. Liga den sofortigen Wiederaufstieg.

Nach zwei Jahren im Unterhaus kehrten nur noch 12,7 % der Absteiger in die 1. Liga zurück.

Im dritten Jahr gelang nur noch 4,9% aller ehemaligen Bundesliga-Klubs der Aufstieg.

Die Erklärung dafür ist relativ leicht: Im ersten Jahr nach dem Abstieg sind die Klubs aufgrund der TV-Gelder aus der Bundesliga und angesparten Rücklagen gut aufgestellt. Oft bleiben einige Stars für den angepeilten Wiederaufstieg im Verein und ein schlagkräftiges Team wird zusammengestellt.

Bleibt der Aufstieg dann jedoch aus, verabschieden sich auch die Stars und die Einnahmen werden immer weniger. Auch Sponsoren verlieren dann oftmals das Interesse am grauen Zweitliga-Kick.

Wetten auf Aufsteiger in der Bundesliga-Relegation

Richtige Dramen spielen sich jedes Jahr in der Bundesliga-Relegation ab. Die im Jahr 2009 wiedereingeführten Entscheidungsspiele um den Bundesliga-Aufstieg können ganze Saisonverläufe auf den Kopf stellen und entscheiden in nur zwei Spielen über das Schicksal der Vereine. Kritiker der Relegation erinnern gerne an den unfassbaren Druck, der bei diesen Endspielen auf beiden Vereinen lastet…

Mit Blick auf die Ergebnisse der letzten Jahre wird deutlich, dass ein Sieg des Zweitligisten dabei eher unwahrscheinlich ist. Nur dreimal in den vergangen 13 Saisons gewann der Zweitligist die Relegation.

Zuletzt gewann Underdog Union Berlin im Jahr 2019 gegen den VfB Stuttgart. Der Jubel war dementsprechend groß:

Tipp: Hohe Quoten für die Zweitligisten

Aufgrund der klaren Rollenverteilung hauen die Buchmacher bei den Wetten gerade für die Zweitligisten ordentliche Quoten raus. So war die Quote auf einen Sieg des 1. FC Heidenheim in der Relegation 2020 im Durchschnitt bei 3,00. Auch wenn der Bundesligist hier im Vorteil ist, so fällt die Entscheidung immer noch in zwei Spielen. Und die sind immer eng!

In den Jahren 2019 und 2020 fiel die Entscheidung um das Bundesliga-Ticket nur über die Auswärtstor-Regelung!

Sonderwetten Bundesliga-Relegation

Viele Buchmacher lassen sich im Laufe der Saison auch von regelrechten Fan-Träumen inspirieren. In der vergangenen Spielzeit entstand so die angebotene Wette:

Paarung der Bundesliga-Relegation:  Werder Bremen und Hamburger SV

Möglich wurde diese Wette, weil beide Klubs lange Zeit jeweils Platz 16 oder Platz 3 in der Tabelle belegten und es bis zuletzt nach einer norddeutschen Relegation aussah. Auch wenn die Traum-Relegation am Ende doch nicht zu Stande kam, war die Quote dafür bei üppigen 7.0!

In der neuen Saison 2020/2021 ist ein solches Szenario ebenfalls wieder möglich. Dann vielleicht mit den rheinischen Rivalen 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf? Die Fußball-Romantiker und Derby-Fans sollten jedenfalls Ausschau nach diesen Sonderwetten halten!

Wettregeln Bundesliga-Aufsteiger-Wetten

Die Wettregeln für Bundesliga-Aufsteiger-Wetten sind leicht und schnell erklärt. Fast jeder Buchmacher bietet zwei Wettarten an:

Wette: Sieger/ Gewinner 2. Bundesliga

Beim Tipp auf den Sieger oder Gewinner der 2. Bundesliga geht es lediglich um den Tabellenersten, du tippst also sozusagen auf den Meister der 2. Bundesliga. In der letzten Saison wurde Arminia Bielefeld Zweitliga-Meister und stieg als Erster auf.

Wette: Top-3

Die Wette auf die Top-3 bietet dir etwas mehr Sicherheit. Hierbei gewinnst du, wenn der Verein am Ende der Saison auf den ersten drei Plätzen der Tabelle landet. Also auf einem der klassischen Aufstiegs-Plätze 1, 2 oder 3. Auf welchem Platz dein getippter Verein am Ende landet, ist egal.

Wichtig: Du gewinnst diese Bundesliga-Aufsteiger-Wette auch, wenn dein Verein auf dem 3. Platz landet und die anschließende Relegation verlieren sollte!  Diese Wette bezieht sich auf die allgemeine Saison mit 34. Spieltagen.

Aufsteiger: Rekorde in der 2. Liga

Rekordaufsteiger: Schon achtmal in die 1. Bundesliga aufgestiegen sind der 1. FC Nürnberg und der aktuelle Zweitliga-Meister Arminia Bielefeld.

Beste Saison: In der Saison 2012/2013 setzte Hertha BSC mit 22 Siegen und 76 Punkten einen neuen Bestwert in Liga zwei.

Wenigste Gegentore: Der 1. FC Köln kassierte in der Spielzeit 2013/2014 gerade mal 20 Gegentore.

Unsere Tipps für Bundesliga-Aufsteiger-Wetten

Die 2. Liga wurde in der TV-Werbung früher gerne als „beste 2. Liga der Welt“ bezeichnet. In der Tat tummeln sich im Unterhaus eine Reihe von prominenten Vereinen und frechen Emporkömmlingen. Beim Kampf um die begehrten Aufstiegsplätze werden allerdings wohl nur die Favoriten eingreifen.

Aufgrund der Nachwehen der Corona-Pandemie und Euro 2020 empfehlen wir, mit Bundesliga-Aufsteiger-Wetten etwas zu warten. Das Transferfenster ist länger geöffnet und die Vereine gehen erneut in einer schwierigen Situation in die neue Spielzeit. Den Spielplan der 2. Bundesliga findest du hier.

Lohnt sich abwarten?

Es bietet sich in dieser Saison an, die ersten Spieltage abzuwarten. Voraussichtlich werden einige Teams aufgrund der äußeren Bedingungen etwas Anlaufzeit benötigen. In diesen Momenten, wenn die Quoten vielleicht schon wieder steigen, könnte sich eine Wette auf einen der Favoriten lohnen.

Umso länger die Saison dann dauert, desto mehr wird sich die Qualität der Spitzenteams durchsetzen. Dann hast du allerdings die gute Quote schon im Sack!

Tipp: Bei LeoVegas warten die Bundesliga-Aufsteiger-Wetten!

Wenn du bei LeoVegas deine Wette auf die Bundesliga-Aufsteiger abgibst, gibt es für Neukunden 2 Gratiswetten im Gesamtwert von bis zu 100 Euro als Bonus!

 

 

 

Autor: "Kieran" - Status: Experte
Frag den Autor

Früher war ich Torwart und Schiedsrichter auf dem Dorf, jetzt bin ich als Sportredakteur live dabei und immer up to date. Von mir gibt es alle Tipps für Fußball, Tennis oder auch die Tour de France. Nur meine Lieblingswette ist übrigens nicht sportlich, aber ebenso umkämpft: Wer gewinnt den Eurovision Song Contest?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.