16, 18 oder 21? Ab welchem Alter ist Sportwetten erlaubt?

Das erste Mal an einem Bundesliga-Tippspiel habe ich mit 12 mitgemacht. Und ich schätze mal, dass die meisten schon vor der Volljährigkeit sich mit Sportwetten oder anderem Glücksspiel mit Sportbezug auseinandergesetzt haben. Doch ab welchem Alter darf man eigentlich Sportwetten abschließen? Macht man sich strafbar, wenn man als Minderjähriger da mitmacht? Darf man Sportwetten wirklich erst ab 18? Wie läuft der Altersnachweis? Und was ist, wenn ein Minderjähriger mit Sportwetten Geld gewonnen oder verloren hat?

Gesetzliches Alter Sportwetten

Ganz egal ob Online-Buchmacher oder Wettbüro: Sportwetten darfst du erst ab 18 abschließen. In Deutschland ist Glücksspiel Länderrecht. Während es bei Spielhallen und Casinos zwischen den einzelnen Bundesländern Unterschiede gibt, ist man sich zumindest bei Sportwetten einig: Du musst hierzu 18 Jahre alt sein. Und auch wenn es in Deutschland irgendwann mal zu einem Glücksspielstaatsvertrag kommt: Am Mindestalter von 18 Jahren wird nicht gerüttelt werden, so viel steht fest.

Bei den anderen Tippspielen wie Comunio oder einer Bundesliga-Tipprunde gibt es kein Mindestalter – zumindest, wenn man sich dort die AGB mal genauer anschaut. Das ist jetzt auch nicht wirklich überraschend. Eigentlich könnten wir den Artikel jetzt auch beenden. Allerdings gibt es zwei relativ spannende Fragen:

  • Wie prüfen Wettbüros und Buchmacher das Alter?
  • Was ist, wenn du (online) Geld bei einem Buchmacher gewonnen bzw verloren hast, aber noch keine 18 bist?

 

Verifizierung des Alters im Wettbüro

Im Wettbüro ist das ganze relativ easy. Ganz egal ob tipico, Bet3000 oder andere Läden. Sofern du noch keine Spielerkarte hast füllst du den Papierkram aus und fertig. Gesetzlich vorgeschrieben ist zudem die Verifizierung mit Ausweiskopien. Einige TV-Sender und Zeitungen berichten aber immer wieder, das die Kontrollen zumindest bei Wett-Shops zu lax sein würden. So schichte RTL etwa einen 16-Jährigen los, der ohne Probleme sich bei einigen Wettbuden anmelden und dort auch Wetten platzieren konnte. OK, der Sender gehört jetzt ganz sicherlich nicht zur Speerspitze guten Journalismus. Und auch ich kann dies aus meiner eigenen Erfahrung nicht bestätigen.

In meinem Wettbüro (tipico) wird immer ganz genau hingeschaut. Und das ist auch vollkommen logisch. Jugendliche gehören nun ganz sicher nicht zu den vermögendsten Kunden, weshalb man diese zunächst einmal gar nicht unbedingt als Kunden brauchen würde. Dazu stehen Wettbüros unter extremer Beobachtung durch die Öffentlichkeit. Negative Presse oder gar juristische Auseinandersetzungen will man auf jeden Fall vermeiden. Und auch freie Wettshops – zum Beispiel Franchise-Nehmer von tipico –  würden ihre Lizenz und somit auch ihre Existenz riskieren, wenn man Jugendliche wetten lässt.

Dennoch stimmt es schon, dass in einem Wettshop es einfacher ist, etwa mit dem Ausweis einer anderen Person oder bei schlecht geschulten Mitarbeiter zu wetten.

Alterskontrollen bei Online-Sportwetten

Deutlich besser gewährleistet ist der Jugendschutz online. Was aufgrund der Anonymität im Internet erstmal wie ein Widerspruch klingt, ist schnell erklärt. Online-Buchmacher haben durch den Lizenzgeber – meistens Malta, Schleswig-Holstein und UK – fest vorgegebene Standards. Diese sollen menschliche Fehler ausschließen und gewährleisten, dass der Mensch vor dem Bildschirm auch tatsächlich volljährig ist.

Verifizierung der Identität durch Dokumente

Mittlerweile musst bei vielen Anbietern noch bevor du die erste Wette überhaupt abschließen kannst einen Adressnachweis sowie eine Kopie vom Reisepass oder Personalausweis einsenden. In Einzelfällen werden auch Führerschein, vorläufiger Personalausweis oder Aufenthaltstitel akzeptiert. Unter Umständen kann auch die Geburtsurkunde als Ersatz hierfür dienen. Zumindest englische Buchmacher haben solche Dokumente häufiger in der Vergangenheit akzeptiert.

Diese Dokumente werden meistens direkt in dein Konto auf der jeweiligen Sportwetten-Seite hochgeladen. So kannst du auch den Status der Bearbeitung sehen.

Zusätzlich nutzen Buchmacher aber auch Dienstleistungen wie die Schufa. Mit dieser können sie Daten wie dein Geburtsdatum sowie deine Adresse überprüfen. Übrigens haben diese Checks keine Auswirkungen auf deine Kreditwürdigkeit und auch sonst KEINEN negativen Einfluss.

Legitimität der Zahlungen

Mindestens genauso wichtig zur Freischaltung deines Kontos sind Kontrollen deiner Zahlungen. Das ist an sich schon eine sehr nervige Geschichte. Gerade wenn man mit einer Kreditkarte einzahlt werden häufig Scans von dieser angefragt. Ich habe da bei – auch wenn ich selber jahrelang für Buchmacher gearbeitet habe – immer noch ein mulmiges Gefühl. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass diese Kontrollen wichtig sind, aber diese Daten sind halt auch sehr sensibel.

Dazu haben Buchmacher aber auch Zugang zu verschiedenen Zahlungsdienstleistern und können mit diesen ebenfalls verifizieren, ob die Methoden auch wirklich in deinem Namen laufen und du mindestens 18 Jahre alt bist.

Der Klassiker sind aber Kopien vom Kontoauszug. Zwar kann mit diesen nicht unbedingt dein Alter nachgewiesen werden, aber immerhin, dass die Zahlungen auch auf das Bankkonto vom Wettkonto-Inhaber gehen.

Über 18 und Verifizierung schlägt fehl – Buchmacher will nicht auszahlen

Leider haben auch wir nicht nur gute Erfahrungen mit solchen Verifizierungen gemacht. Jugendschutz hin, Jugendschutz her, manchmal wird man das Gefühl nicht los, dass Online-Buchmacher einfach nach einem Grund suchen, um nicht auszahlen zu müssen. Wir haben darum einen Guide rund um das Thema Buchmacher zahlt Gewinne nicht aus geschrieben, in welchem du weitere Hilfe findest.

Noch nicht 18 Jahre als und Geld mit Sportwetten gewonnen / verloren

Eine Sache vorweg. Es hat einen guten Grund, warum Minderjährige in keinem Fall ihr Geld für Sportwetten aufwenden soll. Minderjährige sind nur eingeschränkt rechtsfähig und können die Auswirkungen ihres Handelns nicht absehen. Dies beinhaltet neben den möglichen finanziellen Verlusten auch psychologische Auswirkungen für die Gesundheit.

Geld verloren – Geld zurück

Wer als Jugendlicher beim Glücksspiel Geld verliert, der hat einen Rechtsanspruch, dieses wieder zurück zu bekommen. Denn das Rechtsgeschäft war von vorneherein nicht legal. Dies gilt sowohl für das Wettbüro, eine Spielhalle oder einen Online-Buchmacher. Ein Problem hierbei ist der Nachweis. Denn häufig setzen Jugendliche für Sportwetten Zahlungsmittel ein, die nicht in ihrem Namen laufen oder aber die sie legal nicht besitzen sollten. Neben Paysafekarten verwenden meiner Erfahrung nach Jugendliche vor allem die Zahlungsmethoden ihrer Eltern.

Viele Sportwetten-Anbieter verstecken sich nun hinter der Aufsichtspflicht der Eltern. Diese hätten zum Beispiel das Online-Banking nicht ihren Kindern zugänglich machen sollen. Aber das ist Quatsch. Als Sportwetten-Portal können und wollen wir hier keine Rechtsberatung bieten. Wenn unter 18-jährige mit Sportwetten Geld verloren haben und sich die Gegenseite nicht auf eine Rückerstattung einlässt, würden wir bei einem online-Anbieter zunächst zu einer Beschwerde beim Lizenzgeber raten. So kann man schon gut Druck aufbauen. Denn kein Online-Buchmacher möchte seine Lizenz oder seinen guten Ruf verlieren. Häufig ist so schon ein Einlenken möglich. Allerdings gibt es häufig Probleme in Sachen Nachweise, weshalb ein Gang zum Rechtsanwalt durchaus lohnend ist.

Haben Minderjährige einen Anspruch auf Gewinne aus Sportwetten und Glücksspiel?

Häufig heißt es zu diesem Thema, dass Minderjährige nur die Einsätze bzw Einzahlungen zurück bekommen dürften. Ud oft genug erstatten Buchmacher auch nur diese, wenn denn heraus kommt, dass ein Gewinner unter 18 ist. Allerdings kann es durchaus einen Rechtsanspruch auf den ganzen Gewinn geben. Denn der Hintergrund der Tatsache, dass Sportwetten erst ab 18 erlaubt sind, ist ja, Kinder zu schützen. Ein Nachteil würde dem Kind – jetzt ganz salopp formuliert – nicht entstehen.

Darum würden wir bei hohen Gewinnen ebenfalls eine kurze Rücksprache mit einem Anwalt empfehlen. Ausgenommen sind hierbei Gewinne, die aus Bonuszahlungen resultieren. Diese sind nämlich an die Volljährigkeit des Spielers gebunden. Liegt die nicht vor, sind die Gewinne mit Bonusguthaben oder Gratiswetten hinfällig.

TopOnline-CasinoBewertungTestberichtDarum lohnt es sichKlick deinen Bonus
#1Testbericht lesen
Testbericht lesenDer Marktführer. Beste Quoten, bester Bonus!
#2Testbericht lesen
Testbericht lesenGroßes Wettangebot, gute Quoten und vor allem Sicherheit. Das ist Betsson!
#3Testbericht lesen
Testbericht lesenÜberraschend gut Quoten für Außenseiter und unterklassige Ligen und fairer Bonus
#4Testbericht lesen
Testbericht lesenDie Franzosen erinnern an Paris SG: Sehr gut aufgestellt, aber nicht die Nr 1
#5Testbericht lesen
Testbericht lesenFokus liegt auf Casino, Wettangebot ist dennoch gut.
#6Testbericht lesen
Testbericht lesenRiesiges Wettangebot, sehr gute Quoten, hoher Bonus und Cashback!
#7Testbericht lesen
Testbericht lesenGute Quoten und jahrzehntelange Erfahrung, top für Fußball & Darts
#8Testbericht lesen
Testbericht lesenDer beste Newcomer des Jahres 2019 & erstaunlich gut.
#9Testbericht lesen
Testbericht lesenGutes Wettangebot, guter Bonus
#10Testbericht lesen
Testbericht lesenDer Sportwetten-Pionier. Hier wettet man seit über 20 Jahren sicher und gut
#11Testbericht lesen
Testbericht lesenWer gerne bei ComeOn spielt, wird auch hier glücklich
#12Testbericht lesen
Testbericht lesenDas Hertha BSC der Buchmacher. Große Ambitionen, aber allenfalls Mittelmaß.
#13Testbericht lesen
Testbericht lesenGroß in UK, in Deutschland zweitklassig. Quoten OK, Bonus kann man mitnehmen
Mehr Buchmacher

Was kann man als Eltern tun?

Am besten ist es natürlich, wenn Minderjährige erst gar nicht in Versuchung kommen. Es gibt eine Reihe von guten Programmen wie etwa  Net Nanny, Familiy Time oder Erweiterungen der bekannten Virensoftware wie etwa Kaspersky Safe Kids. Im deutschsprachigen Bereich ist scheinbar FamiSafe der letzte Schrei. Leider habe ich selber mit diesen Produkten noch keine ausreichenden Erfahrungen gemacht.

Wer selber Sportwetten abschließt, sollte seinen Computer und Mobiltelefon zudem immer mit einem sicheren Passwort schützen.

Noch wichtiger aber ist, die Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren und darüber zu sprechen.

Autor: "Forscher" - Status: Experte
Frag den Autor

Fußballerisch hat es bei mir zu nicht wirklich viel gereicht....Ergänzungsspieler in der 2. Kreisklasse war das höchste der Gefühle. Und auch mit Sportwetten lief es früher eher mau. Viel gewettet, mehr verloren. 2009 wechselte ich jedoch nach dem Studium die Seiten und arbeitete für verschiedene Buchmacher wie expekt, BetVictor, btty und Tipico. Mein Schwerpunkt liegt hier auf allgemeinen Sportwetten, Wettstrategien, Value-Bets und natürlich optimale Ausnutzung von Promotionen und Boni.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.